52485

Wer wird Millionär

Конспект урока

Педагогика и дидактика

In unserem Sl sind die besten Kenner der deutschen Sprche. Der Lehrer erklärt die Regeln des Spieles gibt den Schülern eine ufgbe um die Teilnehmer zu wählen. Frge: 50 Jeder Spieler ht 3 Joker: 50 50 T – Telefon P – Publikum Frgen zum Spiel I 1. Wie viele Frben gibt es in der Flgge Deutschlnds .

Другие языки

2014-02-15

277 KB

1 чел.

                  Wer wird Millionär?

                         Позакласний захід 

                              для учнів старшої школи                                  

                              (за темою „Deutschland“)

                       

Мета.

Практична: удосконалювати мовні вміння, розширити знання учнів з теми.

Розвивальна: розвивати логічне мислення, увагу, пам'ять, спостережливість, швидку мовленнєву реакцію, інтелектуальні та пізнавальні здібності учнів.

Виховна: виховувати в учнів інтерес до вивчення німецької мови та культури німецького народу.

L: Achtung! Achtung! Wir beginnen das Spiel „Wer wird Millionär?“  Unser Spiel ist dem Thema „Deutschland“ gewidmet.

In unserem Saal sind die besten Kenner der deutschen Sprache. Wir sollen jetzt die Teilnehmer wählen. (Der Lehrer erklärt die Regeln des Spieles, gibt den Schülern eine Aufgabe, um die Teilnehmer zu wählen.)

Ergänzt die Tabelle!

 

sich interessieren

für

Akk.

1.

sich wenden

2.

stolz sein

3.

denken

4.

träumen

5.

vorbeigehen

6.

sorgen

7.

warten

8.

arbeiten

9.

fragen

10.

abhängen

Gewinnstufen

15. Frage:  1 000 000

14. Frage:   500 000

13. Frage:   125 000

12. Frage:   64 000

11. Frage:   32 000                                                                      

10. Frage:  16 000     Sicherheitsstufe **

9. Frage   8 000

8. Frage:  4 000

7. Frage:  2 000

6. Frage:  1 000

5. Frage: 500            Sicherheitsstufe *

4. Frage:  300

3. Frage:  200

2. Frage:  100

1. Frage:  50

Jeder Spieler hat 3 Joker:

50/50

T – Telefon

P – Publikum

                                     Fragen zum Spiel                    

I

1. Wie heißt die Hauptstadt Deutschlands?

A. Bonn                                  

B. München

C. Berlin *

D. Bremen

2. Wie viele Farben gibt es in der Flagge Deutschlands?

A. 1

B. 2

C. 3 *

D. 4

3. Welche zwei Staaten gab es auf dem Territorium Deutschlands?

A. DDR und BRD *

B. USSR und BRD

C. USA und BRD

D. BRD und Österreich

4. Welche Autos werden in Deutschland hergestellt?

A. BMW *

B. Ford

C. Shiguli

D. Toyota

5. Wie heißt der höchste Berg Deutschlands?

A. die Zugspitze *  (2962 m)

B. der Brocken       (1142 m)

C. der Große Arber    (1456 m)

D. der Fichtelberg      (1215 m)

6. Wer hat das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ geschrieben?

A. F. Schiller

B. Brüder Grimm *

C. E. M. Remarque

D. J. W. Goethe

******

1. Wie viele Kerzen schmücken den Adventskalender?

A. 1

B. 2

C. 3

D. 4 *

2. Wohin legt der deutsche Nikolaus die Geschenke?

A. in die Schuhe *

B. in die Tasche

C. in einen Korb

D. in eine Tüte

3. Welches Tier besucht die deutschen Kinder zu Ostern?

A. der Tiger

B. der Hase *

C. der Wolf

D. der Fuchs

4. In Deutschland feiert man das Erntedankfest am.... Sonntag im Oktober.

A. ersten *

B. zweiten

C. dritten

D. vierten

5. Welcher Kalender hat nur 24 Daten?

A. der Monatskalender

B. der Festkalender

C. der Jahreskalender

D. der Adventskalender *

6. Welches Fest feiert man in Deutschland am 6. Dezember?

A. das Silvester

B. Weihnachten

C. Advent

D. den Nikolaustag*

******

1. Wie heißt der längste Fluss Deutschlands?

A. der Rhein *

B. die Weser

C. die Mosel

D. die Elbe

2. An welchem Fluss liegt Berlin?

A. am Main

B. an der Spree *

C. an der Donau

D. am Rhein

3. Wie heißt die frühere Hauptstadt Deutschlands?

A. Berlin

B. Frankfurt

C. Bonn *

D. München

4. Wie heißt der bekannte Felsen am Rhein?

A. der Fischfelsen

B. der Loreleifelsen *

C. der Sonnenfelsen

D. der Rheinfelsen

5. Deutschland hat … Nachbarländer.

A. 7

B. 8

C. 9 *

D. 10

                           

6. Deutschland besteht aus.... Bundesländern.

A. 10

B. 15

C. 16 *

D. 20

                           

II

1.  Was ist das KaDeWe?

A. das Kaufhaus des Westens in Berlin *

B. eine Kongresshalle

C. eine Bauausstellung

D. ein Museum

2. Wie heißt der berühmte Platz in Berlin?

A. der Alexanderplatz *

B. der Bebelplatz

C. der Marienplatz

D. der Löwenplatz

3. Welches Tier ist auf dem Wappen Berlins?

A. der Tiger

B. der Bär *

C. der Adler

D. der Löwe

4. Wie heißt die bekannteste Einkaufsstraße Berlins?

A. Unter den Linden

B. der Ku´damm *

C. die Dorotheenstraße

D. die Sonnenstraße

5. Wie viele Museen gibt es auf der Museumsinsel in Berlin?

A. 3

B. 4

C. 5 *

D. 6

6. Welches Gebäude in Berlin ist 365 m hoch?

A. das Brandenburger Tor

B. der Berliner Dom                                                                                                

C. der Fernsehturm *

D. die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

******

 

1. Welche Stadt ist die bekannteste Messe – Stadt?

A. Leipzig *

B. Bremen

C. München

D. Bonn

2. Die Semperoper befindet sich in...?

A. Köln

B. München

C. Berlin

D. Dresden *

3. In welcher Stadt befindet sich der Park Sanssouci?

A. in Berlin

B. in München

C. in Kiel

D. in Potsdam *

4. Welche Stadt nennt man „Tor zur Welt“?

A. Hamburg *

B. Berlin

C. München

D. Rostock

5. Welche Stadt nennt man „Elbflorenz“?

A. Dresden*

B. Saarbrücken

C. Stuttgart

D. Erfurt

6. In welcher Stadt heißt eine der wichtigsten Straßen „Unter den Linden“?

A. in Berlin *

B. in Weimar

C. in Bonn

D. in Dresden

******

1. Was ist das Wahrzeichen der Stadt Köln?

A. ein Bär

B. ein Dom *

C. ein Platz

D. ein Denkmal

2. In welchem Museum befindet sich „Sixtinische Madonna“ von Raffael?

A. im Pergamonmuseum

B. im Bodemuseum

C. in der Alten Nationalgalerie

D. in Dresdener Gemäldegalerie *

3. München hat..... Bezirke?

A. 5

B. 15

C. 20

D. 25 *

4. Was gilt als Wahrzeichen Münchens?

A. das Alte Rathaus

B. das Isartor

C. das Neue Rathaus

D. die Frauenkirche *

5. Frankfurt nennt man die Hauptstadt …

A. des Geldes *

B. der Bücher

C. der Museen

D. der Messen

6. Wie heißt der Hauptplatz Münchens?

A. der Annaplatz

B. der Löwenplatz                                                                                               

C. der Marienplatz *

D. der Peterplatz

III

1. Welches Bundesland nennt man das „Land der tausend Seen“?

A. Mecklenburg-Vorpommern *

B. Schleswig-Holstein

C. Nordrhein-Westfalen

D. Saarland

2. Das kleinste Bundesland Deutschlands heißt....?

A. Saarland *

B. Sachsen

C. Niedersachsen

D. Rheinland-Pfalz

3. Wie heißt das größte Bundesland Deutschlands?

A. Hessen

B. Thüringen

C. Niedersachsen

D. Bayern *

4. Das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands ist....?

A. Nordrhein-Westfalen *

B. Bremen

C. Hamburg

D. Schleswig-Holstein

5. Welches Bundesland nennt man „das grüne Herz Deutschlands“?

A. Thüringen *

B. Sachsen

C. Niedersachsen

D. Bayern

6. Welches Bundesland liegt im Herzen Deutschlands?

A. Thüringen *

B. Hessen

C. Sachsen-Anhalt

D. Rheinland-Pfalz

******

1. Wo wohnen die Berliner Schüler, wenn sie in eine andere Stadt ankommen?

A. im Hotel

B. in einem Wohnhaus

C. in einer Schule

D. in einer Jugendherberge *

2. Welches große Gemälde schenkte Albrecht Dürer seiner Heimatstadt?

A. „Die drei Apostel“

B. „Die vier Apostel“ *

C. „Die fünf Apostel“

D. „Die sechs Apostel“

3. Thüringen ist für seine .... bekannt?

A. Rostbratwurst *

B. Bratwurst

C. Wurst

D. Weißwurst

4. Wer hat das berühmte Gedicht „Lorelei“ geschrieben?

A. J. W. Goethe

B. H. Heine *

C. F. Schiller

D. T. Mann

5. Wie heißt der berühmte deutsche Sportler?

A. Michael Schumacher *

B. Witalij Klitschko

C. Lenox Luis

D. David Beckham

6. Carl Benz war der deutsche......

A. Erfinder und Autobauer*

B. Chemiker

C. Physiker

D. Sprachwissenschaftler

******

1. Jedes Jahr findet in …. der Karneval statt.

A. Düsseldorf

B. Köln *

C. Nürnberg

D. München

2. Welche Stadt ist keine Hafenstadt?

A. Rostock

B. Hamburg

C. München *

D. Kiel

3. Der wichtigste deutsche Flughafen befindet sich in …

A. Berlin

B. Hannover

C. Frankfurt *

D. Düsseldorf

4. München ist die Landeshauptstadt von …

A. Saarland

B. Thüringen

C. Bayern *

D. Sachsen

5. Der bekannte deutsche Erfinder Karl Drais hat....   erfunden.

A. das erste Fahrzeug *

B. das Dynamit

C. die Ostküste Australiens

D. die X-Strahlen

6. Wer von diesen Gelehrten war kein Deutscher?

A. Isaac Newton *

B. Julius Lothar von Meyer

C. Heinrich Barth

D. Johann Philipp Reis

L: Unser Spiel ist zu Ende. Ich bedanke mich bei allen für das interessante Spiel. Alles Gute.

                            ЛІТЕРАТУРА

Bassai N. „Guten Tag 9“ Підручник для 9 класу загальноосвітніх навчальних закладів. Київ «Освіта» 2009. – 239 с.  

Козоріць Г. Wie kennen Sie Deutschland? Газ. „Deutsch“, Januar, 2, 2007. – c. 21 – 22.

Михайлик В. Der Klügste  Газ. „Deutsch“, Mai, 10, 2007. – c.14 – 20.

Програми для загальноосвітніх навчальних закладів. Іноземні мови 2 – 12. – К., 2005. – 208с.

Трясиборода Л. Klub der Wissbegierigen Газ. „Deutsch“, Juli, 14, 2007. –     c.14 – 17.

Яковчук М. Deutschland aktuell. Quiz. Газ. „Deutsch“, September, 26, 2009. – c.10.

L. Burjak, W. Kiriljuk, I. Nikitowa, E. Ullrich. Ein Stückchen Deutschland. Die Schule. Inter Nationes. 1999. – 38 S.

Rainer E. Wicke Aktive Schüler lernen besser. Verlag Klett Edition Deutsch  GmbH, München. 1993. – 173 S.


 

А также другие работы, которые могут Вас заинтересовать

395. Денежная масса и скорость обращения денег 62 KB
  Деньги являются важнейшим атрибутом рыночной экономики. Налично-денежное обращение - движение наличных денег в сфере обращения и выполнение ими двух функций (средства платежа и средства обращения).
396. М.В. Исаковский на Смоленщине 297.56 KB
  Связь биографии поэта с историей народа и страны. Народность песенного творчества М.В. Исаковского. Отражение в лирике М. В. Исаковского черт русского национального характера.
397. Электрический ток в различных средах 333 KB
  Электрический ток в металлах. Носителями зарядов являются положительные ионы и электроны. Рекомбинация заряженных частиц. Самостоятельный электрический разряд. Электрический ток в полупроводниках.
398. Алгоритм микропроцессорного комплекта К580 62.5 KB
  На вход поступает двух проводная линия, по которой поступает параллельный 8-ми разрядный код. Состав кристаллов: ВМ80, ВВ51, ВИ53, ПЗУ/ОЗУ. Посчитать коэффициент преобразования входной величины в выходную.
399. Создание счетчика с произвольным коэффициентом пересчета 101 KB
  Реализовать двоичный вычитающий счётчик с пропуском начальных состояний и коэффициентом пересчёта 10 на RS-триггерах на элементах 1533 серии.
400. Проектирование микропроцессорных устройств обработки данных 341 KB
  Порядок выполнения и содержание основных этапов проектирования систем сбора и обработки данных на основе современной элементной базы — микропроцессорных комплектов БИС.
401. Управление персоналом на предприятии Панифкооп 329 KB
  Концепция управления персоналом организации в условиях рыночных отношений. Взаимоотношения с внутренними и внешними клиентами, руководителями, равными по положению, подчиненными. Обучение, переподготовка, повышение квалификации.
402. Компьютерная графика 951 KB
  Технические средства ввода графической информации. Особенности представления цвета в видеоадаптерах EGA и VGA. Элементарные аффинные преобразования в пространстве, составляющие базис операций машинной графики. Понятие текстуры и способы моделирования текстур.