58127

Familie und Freunde

Конспект урока

Педагогика и дидактика

Ich liebe meine Mutter und meinen Vater. Er kommt heute oder morgen. Er hat keinen Bruder aber zwei Vetter. Die Konjunktionen und, aber, oder, denn verbinden Sätze. Das Verb steht auf Position...

Другие языки

2014-04-22

1.15 MB

2 чел.

Lektion 2

Familie und Freunde

Familie, f  -n  - сімя

Bruder, m (Brüder) - брат

Eltern (Pl.) – батьки

Mutter, f (Mütter) – мати

Vater, m (Väter) – батько

Großmutter, f (Großmütter), die Oma - бабуся

Großvater, m (Großväter), der Opa - дідусь

Großeltern (Pl.) – дідусь і бабуся

Enkel, m (Enkel) / Enkelkind, n  (Enkelkinder) – онук (онуки)

Angehörige, die Angehörigen (Pl.)  – члени сім’ї

Frau, f , -n - жінка, дружина

Ehefrau,f, -n  - дружина

Geschwister (Pl.) – брати і сестри, брат і сестра

Kind, n (Kinder) – дитина; Einzelkind, n)  - одна дитина в сім’ї

Mann, m,  (Männer)  - чоловік

Ehemann, m, Ehemänner- чоловік

Onkel, m (Onkel) - дядько

Schwester, f (Schwestern) - сестра 

Sohn, m (Söhne) - син

Tante, f  (Tanten) - тітка

Tochter, f (Töchter) - дочка 

Verwandte, m (Verwandten) – родич; Verwandte  f, -n родичка

Vetter, m (Vetter) / Cousin, m, -s – двоюрідний брат

Cousine, f, -n / Kusine, f, -n – двоюрідна сестра

Neffe, m  (Neffen) - племінник

Nichte, f (Nichten) – племінниця

Pate, m,-n / Patin, f, -nenхрещений батько /хрещена мати

Freund m, -e / Freundin, f, -nen – друг / подруга  Studienfreund / Studienfreundinоднокурсник / однокурсниця

Mädchen n (Mädchen) – дівчина, дівчинка

Junge m, -n - хлопець, юнак

Nachbar m,  –n – сусід, Nachbarin, f, -nen – сусідка

Hund m, -e – собака

Katze f,-n – кішка

Zeit f, -en – час,  Zeit haben мати час

besuchenвідвідувати

mögenподобатись          

liebenлюбити, кохати

verstehen – розуміти; Ich verstehe Sie (nicht). Я Вас (не) розумію.

sehen бачити  Ich sehe ihn oft.   Я його часто бачу.

kennen знати, бути знайомим з ким-н., чим-н.

finden знаходити, вважати, думати (гадати)

brauchen – потребувати; Ich brauche  einen Freund. Мені потрібен друг.

warten auf Akk. – чекати на когось/щось

es gibt(Akk )– є, існує  

klein // groß – малий //  великий

glücklich щасливий

lustigвеселий, смішний

freundlichпривітний

gern охоче, з задоволенням  gern  tanzen– любити танцювати

schonвже

nochще

erst тільки

attraktiv - привабливий

kreativ – творчий

viel - багато

Grammatik

■   Akkusativ (Знахідний відмінок)

                                           Wen?        Кого?

 Fragen  (Питання)        Was?        Що?

                                          Wohin?     Куди?

N.

Maskulinum, m

(чоловічий рід)

     der (er) ein

Neutrum, n

(середній рід)

   das (es) ein

Femininum, f

(жіночий рід)

  die ( sie) eine

Plural, Pl

(множина)

 die (sie)  -

Akkusativ

den        Freund

einen     Freund

keinen   Freund

meinen  Freund

         ihn

das    Mädchen

ein_    Mädchen

kein_  Mädchen

sein     Mädchen

       es

die   Freundin

eine Freundin

keine Freundin

ihre   Freundin

         sie

die     Freunde

  •     Freunde

keine  Freunde

unsere Freunde

       sie

Verben: besuchen, brauchen, haben, finden, kennen, sehen, verstehen.

              es gibt +Akk + ein/eine  Hier gibt es ein Hotel / eine Gruppe.

 Kein verneint (заперечує) das Nomen.  Kein hat im Singular die Endungen    

  (закінчення) des unbestimmten Artikels (неозначеного артикля)  ein und im Plural die Endungen des bestimmten  Artikels (означеного артикля) die.

Ist das ein Buch /ein Kuli /eine Tasche?    Nein, das ist kein Buch / kein Kuli /keine

                                                                                                                        Tasche.

Sind das Bücher / Kulis / Taschen?           Nein, das sind keine Bücher/ keine Kulis/

                                                                                                            keine Taschen.

Haben Sie einen Bruder?                           Nein, ich habe keinen Bruder.

Hast du Geschwister?                                Nein, ich habe keine Geschwister.

■  nicht:  beim Verb:       Ich arbeite nicht.    (Nicht стоїть після дієслова!)

Nicht verneint Satzteile (частини  реченні). Nicht стоїть перед тим словом, яке заперечує:  

Meine Familie ist nicht groß. Herr Schulze ist nicht da. Er wohnt nicht in Berlin. Ich frage nicht dich.  

■  Personalpronomen (Особові займенники)

Називний відмінок (И. п.)             Знахідний відмінок (Вин.п)    

       Nominativ                                        Akkusativ

 ich   я                                                    mich  менe

du    ты                                                  dich   тебe

er     він                                                 ihn    його          den

sie   вона                                               sie     її               die

es   воно                                                es      його         das

wir   ми                                                 uns    нас

ihr   ви                                                  euch  вас

sie  вони                                               sie      їх            die

         Sie  Ви                                                  Sie     Вас

Die Konjugation von  „haben“ (Präsens)                        Verb mögen

ich        habe                   einen Freund / keinen Freund          Ich   mag   Blumen.

du        hast                    eine Freundin / keine Freundin         Du  magst  Schokolade.

er/sie    hat                      ein Kind / kein Kind                    Er/Sie  mag   Musik.

wir       haben                 Freunde / keine freunde                  Wir   mögen Gedichte

ihr        habt                    Zeit / keine Zeit                              Ihr    mögt    Sport.

sie/Sie  haben                 2  Kinder                                          Sie   mögen  Autos.

■  Konjunktionen (Сполучники) und, aber, oder, denn

Die Konjunktionen  und, aber, oder verbinden Satzteile.  (Сполучники und, aber, oder, з’єднують члени речення):

Ich liebe meine Mutter und meinen Vater. Er kommt heute oder morgen. Er hat keinen Bruder aber zwei Vetter.

Die Konjunktionen  und, aber, oder, denn verbinden Sätze. Das Verb steht auf  Position 2.  Die Satzmelodie bleibt gleich ()

Ich sehe meinen Freund nicht oft, () denn er wohnt in Deutschland.

Mein Freund wohnt in Deutschland, ()aber wir chatten oft.

Wir gehen ins Kino() oder ich besuche meine Großeltern.

Ich studiere Tourismus ()und (ich)lerne Fremdsprachen.

■ Substantiv: Plural-Endungen (Закінчення множини)

   -e / “-e

      -n

   -(n)en

 -er / “-er

   “-  /  -

      -s

der Sohn die Söhne

die Tante

die Tanten

die Freundin die Freundinnen

das Kind

die Kinder

der Bruder

die Brüder

der Vetter

die Vetter

die Oma

die Omas

der Cousin

die Cousins

ÜBUNGEN

1. Lesen  Sie das Gedicht. Lernen Sie es auswendig.

Mein Vater heißt Heinz.

Mein Opa heißt Franz.

Meine Mutter heißt Renate.

Meine Schwester heißt Beate.

Meine Oma heißt Ottilie.

Das ist meine Familie.

Ich heiße Fritz.

Und mein Hund heißt Spitz


2. Meine Familie

Wer ist wer? Ergänzen Sie die passenden Namen.

Bettina Schmidt, geb.Gauß                                 Martin Schmidt

 

 

 Christian Müller      Anna Müller,          Hannes  Schmidt         Annette Schmid

                                      geb. Schmidt   

 

         

 

           Moritz Müller                           Rosalie Schmidt  Leon Schmidt

3. Was passt? Ordnen Sie zu.

  der Vater  –  die Mutter  –  die Großmutter  –  die Eltern  –  die Geschwister  –                                            

                                           der Onkel  –  die Frau  –   der Bruder  –  die Schwester

1. Christian ist ______________ von Leon.

2. Rosalie und Leon sind ______________.

3. Christian und Anna sind ______________ von Moritz.

4. Annette ist _______________ von Rosalie und Leon.

5. Martin ist _______________ von Anna und Hannes.

6. Bettina ist _____________ von Moritz.

7. Rosalie ist _____________ von Leon.

8. Leon ist _______________ von Rosalie.

9. Anna ist _____________ von Christian.

4. Bilden Sie die Sätze.

a) ich – die Oma          Das ist meine Oma.

1. du – der Vater. 2. er – das Kind. 3. sie (Anna) – der Mann. 4. wir – die Eltern.                   5. sie (er + sie) der Onkel. 6. er – die Tochter. 7. du – der Bruder. 8. sie – der Freund. 9. Sie – die Schwester.

b) Sie – die Frau?   Was macht Ihre Frau?

1.  Sie – der Sohn? 2. ihr – Eltern? 3. du – die Freundin? 4. ihr – der Opa? 5. Sie – der

   Mann?  6. du – die Tante?  7. er – der Bruder.

5. Ergänzen Sie das Verb "haben"!                                                                                                

1.  Ich _____ einen Bruder.                                      

2.  Anna  ____  ein Hobby.                                                         

3.  Er  _____eine gute Idee.

4.  Du _____ Geschwister.                                        

5.  ______ ihr ein Auto?

6.  Mein Bruder ____ ein Zimmer.

7.  Ich ____ keine Kinder.

8.  Sie (вона)___  keine Schwester.

9.  Sie (вони) ____ viele Freunde.

10. Wir  ____  zwei Kinder.

11. Maria _____ schon eigene Familie.

12. Wer ____ heute Zeit?

13. ____ Sie Freunde in Deutschland?

Akkusativ                    einen  Bruder.       m                             meinen  Bruder

Sing.             Ich habe     ein      Kind.           n         Ich  liebe      mein      Kind.

                              eine     Schwester   f                              meine   Schwester.

Pl. Ich habe Eltern, Freunde, Kinder. Ich liebe meine Eltern, meine Freunde, meine 

                                                                                                                            Kinder

6.  Schreiben  Sie  Sätze wie im Beispiel.

  •     Ich habe einen Onkel.  Ich besuche meinen Onkel oft.

        Ihr habt Eltern.  Ihr besucht eure Eltern auch oft.

Ich                                                             der Bruder

Du                                                             die Freundin

Er/Sie          haben  / besuchen /       der Vater / die Mutter

Wir                  lieben                                die Großeltern

Ihr                                                             die Freunde

Sie                                                             der Freund , das Kind

                                                                 die Schwester, die Neffe

7. Possessivpronomen im Akkusativ.

•  - Kennst du meine Familie? + Ja, ich kenne deine Familie sehr gut.

1. - Und wie findest du ____(er) Schwester? +Ich kenne  nur ____ Bruder.

2. - Besuchst du _____ Opa oft?  + Leider besuche ich _____ Opa nicht oft.

3. - Kennen Sie m_____Sohn? + Nein, ich kenne Ihr____ Sohn nicht.

4. - Wann besucht sie ____ Familie? + Ich weiß nicht.

5. Leider besuchen wir ____ Eltern nicht oft.

6. Wie findet ihr ____ neue Lehrerin? ____ neuen Lehrer?

7. Er versteht ____ Kind sehr gut.

8. Meine Freunde haben ein Restaurant. Ich finde ____ Restaurant  sehr gut.

9. Besucht ihr ____ Freunde oft?

8. Ergänzen Sie den bestimmten Artikel.

•  Kennen Sie die Eltern von Klaus? – Ja, ich kenne aber gut seine Eltern.

1. Kennst du ____ Schwester von Klaus? – Ja,  ich kenne aber gut ____ ____.

2. Sehen Sie oft ____ Vater von Klaus?  - Aber ja, ich sehe oft ____ ____ .

3. Besuchst du ___ Familie von Klaus?  - Ja, ich besuche manchmal ____  _____.

4. Kennt ihr ___ Vetter und ___ Kusine von Klaus? Ja, wir kennen gut …  und …  .

5. Finden Sie ___ Onkel und ___ Tante von Klaus nett?  –Ja, ich finde …und …… .

6. Besucht Klaus ____ Großeltern oft? – Ja, …

9. Ergänzen Sie die Possessivartikel.

1. Ich heiße Tim Bernhard und bin 32 Jahre alt. Ich bin verheiratet. ____Frau heißt

Sandra. Sie ist auch 32. ____ Kinder heißen Ben und Silke. ____ Sohn ist 6 Jahre alt.

____ Freunde und er spielen fast jeden Tag bei uns im Garten. Manchmal besucht er  

   auch ____ Freund Georg. ____ Tochter besucht lieber _____ Freundinnen.

2. Tim, wo wohnen ___ Eltern? - ___ Mutter wohnt bei uns. ___ Vater ist schon tot.

3. + Kennst du  ____ Sohn? - ___ Sohn? Ja, natürlich.

4. + Kennt ihr Pia? ____ Großmutter ist schon 102 Jahre alt. – Wahnsinn! Aber ____

      Eltern sind ja auch schon über 80.

5. + Rolf sagt, er will ____ Freundin Anne heiraten. – Ja, aber Anne will ____ Ex-

      Freund Ralf nicht heiraten. + Was, bist du sicher?

10. Negation kein? keine? keinen?

    1.  Hast du eine Schwester? - Nein, ich habe ____ Schwester.

    2.  Haben Sie einen Bruder? - Nein, ich habe ____ Bruder.

  1.  Haben Sie eine Familie? - Nein, ich habe noch _____  Familie.
  2.  Hat er Geschwister? - Nein, er hat _____ Geschwister.
  3.  Hat sie ein Kind? - Nein, sie hat ____ Kinder.
  4.  Haben Sie Zeit? - Nein, leider habe ich _____ Zeit.(f)
  5.  Gehen wir ins Kino? - Nein, ich habe ____  Lust.(f)
  6.  Haben Sie Probleme? - Nein, wir haben _____  Probleme.(Pl)
  7.  Brauchst du Geld? - Nein, ich brauche ____ Geld.(n)

11. Schreiben Sie die Sätze mit  nicht..

    1. Ich  heiße Peter.

2. Ich   verstehe   dich.

3. Ich   komme   aus Deutschland.

4. Er    heißt    Müller.

5. Mein Vater  arbeitet  bei BMW.

6. Wir   wohnen   in Charkiw.

7. Maria  spricht   Französisch.

8. Sind  Sie  Herr  Müller?

9. Herr Müller  ist  unser Lehrer.

10. Stefanie  spielt gern  Tennis.

11. Mein Bruder  ist  verheiratet.

12. Ergänzen Sie nicht oder kein-.

 1.  Schau, das Mädchen dort! –  Das ist doch _____ Mädchen, das ist ein Junge.

 2.  Ist das deine Mutter? –  Nein, das ist _____ meine Mutter. Das ist meine Tante.

 3.  Hat dein Onkel Kinder? –  Nein, er hat _____ Kinder.

 4.  Sind die Kinder groß? –  Nein, sie sind ______groß. Sie sind klein.

 5.  Hast du Geschwister? –  Nein, ich habe ______ Geschwister.

 6.  Die Frau dort. Ist das unsere Reiseleiterin? –  Nein, sie ist ____ Reiseleiterin.

      Das ist auch eine Touristin.

 7.  Arbeitest du schon? – Nein, ich arbeite noch ____ .

 8.  Wohnen Sie in Charkiw? Nein, ich wohne ____in Charkiw.

 9.  Heißen Sie ____ Tanja? – Nein, ich heiße ____ Tanja, ich heiße Viktoria.

10. Sind Sie ___ aus der Ukraine? – Nein, ich bin ___ Ukrainerin, ich bin aus Polen.

11. Besuchen Sie ihn oft? – Nein, ich besuche ihn ___ oft.

12. Sind Sie 18. – Nein, ich bin ___ 18.

Meine Familie

     Ich heiße Klaus Bauer und wohne in Hamburg. Ich bin Student für Tourismus.  Ich habe Eltern, Großeltern und Geschwister.  Mein Vater heißt Paul. Er ist Journalist von Beruf. Er reist viel und sein Hobby ist seine Video-Kamera. Er besucht oft fremde Städte und wir sehen gern seine Reportagen.

Meine Mutter heißt Monika. Sie ist Floristin. Ihr  Beruf ist auch ihr Hobby, denn sie liebt Blumen und ist sehr kreativ.

Ich liebe meine Eltern  sehr und sie lieben mich und meine Geschwister.

     Mein Bruder Michael wohnt nicht in Hamburg. Er arbeitet als Programmierer bei einer Firma in Düsseldorf. Er ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn. Seine Frau ist sehr lieb. Jetzt arbeitet sie nicht. Ihre Kinder sind noch klein. Mein Bruder ist sehr glücklich und liebt seine Familie sehr. Leider hat er nicht viel Zeit für seine Familie, denn er arbeitet viel. Ich sehe ihn auch nicht oft.

Meine Schwester Julia ist Reiseleiterin. Sie spricht gut Englisch, Französisch und Spanisch. Sie ist nicht verheiratet. Julia ist sehr lustig und hat viele Freunde. Ich finde sie sehr attraktiv. Julia versteht mich gut.

     Meine Großeltern wohnen auf dem Lande. Sie sind schon Rentner. Aber sie sind noch sehr aktiv. Sie haben einen Hund. Er heißt Axel. Ich mag ihn sehr gern. Leider besuche ich meine Oma und meinen Opa nicht so oft, denn ich studiere und arbeite.  Sie warten aber  immer auf mich.

     Mein Vater hat eine Schwester. Sie ist meine Tante Sabine. Meine Tante und ihr Mann, Onkel  Gerd,  wohnen in München. Sie sind sehr freundlich. Ihre  Tochter Gabi ist meine Kusine. Sie ist 16 und besucht noch die Schule. Sie kocht gern aber sie malt auch sehr gut. Sie möchte Dekorationsmalerin sein. Die Tante und der Onkel haben ein Restaurant.  Das ist ihr Familienrestaurant. Dort arbeiten sie alle zusammen.  Mein Vetter Markus studiert Gastronomie. Bald absolviert er sein Studium. Er hat Talent für Kochen. Markus ist ledig.

      

Was ist richtig (R), was ist falsch (F)?

1.   Der Onkel  wohnt in Hamburg.

2.   Der Vater reist nicht gern.

3.   Der Hund heißt Gerd.

4.   Die Mutter liebt Blumen.

5.   Die  Schwester ist ledig.

6.   Der Bruder hat zwei Kinder.

7.   Der Vetter arbeitet schon als Gastronom.

8.   Die Tante kocht sehr gut.

9.   Klaus ist jetzt Student.

10. Die Großeltern von Klaus arbeiten nicht.

11. Die Kusine lernt in der Schule.

13. Ergänzen Sie.

1. Der Vater reist ____.  Alle sehen gern ____ Reportagen. Der Vater  ____ oft   

   fremde Städte.

2. Die Mutter arbeitet als ____. Sie ____Blumen. Der Beruf ist auch ____ Hobby (n).

3. Der Bruder ist v_____.  ____ Familie wohnt in Düsseldorf. Er ____ einen Sohn

    und eine Tochter. Seine Frau _____ nicht, denn die Kinder sind ___ klein.

4. Die Schwester ist _____ von Beruf.  Sie ist ____ und hübsch. Sie hat viele _____.

5. Die Großeltern wohnen __ __ ___. Sie ____ einen Hund. ___ Hund heißt Axel.     

   Sie warten immer auf ____ Enkel.

6. Die Tante und der Onkel haben ein ____. ____ Sohn studiert Gastronomie. Markus

   hat Talent für ____. Ihre ____  malt sehr gut. Sie ___ noch die Schule. Jetzt ____  

   sie  alle zusammen im Restaurant.

14. Beantworten Sie die Fragen.

1. Wo wohnt die Familie Bauer?

2. Was macht der Vater?

3. Hast die Mutter von Klaus ein Hobby?

4. Ist der Bruder von Klaus ledig?

5. Hat Michael  Zeit für die Familie?

5. Hat der Vater von Klaus einen Bruder?

6. Wie viele Kinder haben die Tante und der Onkel?

7. Was sind der Vetter und die Kusine?

8. Warum besucht Klaus die Großeltern nicht oft.

9. Wer arbeitet nicht und warum?

10. Wie ist die Schwester von Klaus?

15. Familie im Plural.   Suchen Sie die Pluralformen in der Wörterliste.

Kind,   ________  Vater,   ________   Tante,       ________    Freund,     _______

Baby,   ________   Mutter, ________   Onkel,      ________    Freundin,  _______

Bruder,  ________   Oma,    ________    Enkelin,   ________    Mann,      _______

Schwester,  ________   Opa,  ________    Enkel,      ________    Sohn,      _______

16.  Susannes Familie. Was passt?

Ich heiße Susanne und ich bin 17 Jahre alt. Ich habe 2  ____ , Mara und Sofie. Meine Eltern sind geschieden. Aber meine Mutter ist wieder verheiratet. Mein Stiefvater heißt Klaus. Klaus hat drei:_____, zwei S______  und eine T______ . Ich habe jetzt zwei neue B_____ , Moritz und Philipp, und eine neue ______ , Carolin. Wir haben sieben T______ und O_____. Sie haben auch K_____. Ihre Kinder sind meine V_____ und _____. Ich habe auch Großeltern, 2 O_____ und 2 O____.

17. Persönliche Fragen.

    a)  Schreiben Sie die Fragen mit dem passenden W-Wort.

    1.  dein Bruder / heißt                        Wie heißt dein Bruder?

    2.  deine Schwester / wohnt               ………………………

    3.  alt / dein Vater / ist                        ………………………

    4.  kommt / deine Familie                  ………………………

    5.  arbeitest / jetzt / du                        ……………………....

    6.  hier / machst / du                           ……………………….

    7.  deine Familie / besuchst /du          ………………………

    8.  Geschwister / hast / du                   ………………………

    9.  dein Vater / ist / von Beruf            ………………………

    b)  Schreiben Sie mögliche Antworten.

18. Wie groß ist Ihre Familie? Fragen Sie in der Gruppe.

Ist Ihre Familie groß?

Haben Sie Großeltern? Geschwister? Wo wohnen sie? Was machen sie?

Sind Sie vielleicht Einzelkind?

Haben Sie Tanten und Onkel?  Wo wohnen sie? Was machen sie?

Haben Sie Cousinen und Cousins?  Wo wohnen sie? Was machen sie?

19. Ergänzen Sie.

  1.   Ich habe einen Sohn und zwei Töchter, also insgesamt drei _____.
  2.   Der Bruder, die ______
  3.   Er oder sie ist nicht verheiratet, Familienstand: ______.
  4.   Der Onkel, die _______
  5.   Ich habe eine Schwester und einen Bruder, also zwei ______.
  6.   Die Nichte, der _____
  7.   Der Sohn meiner Tante ist mein ______
  8.   Der Enkel, die _____
  9.   Die Oma, der ______
  10.   Haben Sie ein Kind? Ist es ein Junge oder ein _____?
  11.   Der Vater, die _____
  12.   Mutter und Vater zusammen sind die _____.
  13.   Die Tochter, der _____.

20. Bilden Sie Paare.

    1. die Mutter                                    der Cousin

    2. der Opa                                        die Enkelin

    3. der Ehemann                               die Tante

    4. die Schwester                              die Tochter

    5. der Onkel                                    die Oma

    6. der Sohn                                      der Vater

    7. die Cousine                                 die Ehefrau

    8. der Enkel                                     der Bruder

21. "schon"    -    "erst "    -    " noch"

1. Meine Mutter ist _________50 Jahre alt, aber mein Vater ______30 Jahre  alt.

2. Petra arbeitet ________, aber ich studiere _________.

3. - Studiert ihr _________8 Jahre an der  Humboldt Universität?!

   - Ja , leider.

   +Und wie lange studierst du _______ hier?

   - _____ nicht lange. _____2 Monate.

4. - Lernen Sie _______ lange Deutsch? –

   - Ja, _______ lange, aber ich spreche ________ nicht so gut Deutsch.

   - Nein, Sie sprechen ______ gut Deutsch.

5.   Frau Meier wohnt in Berlin ________nicht sehr lange: _______2 Monate.

6. - Warten Sie ________ lange hier?

   - Nein, ______ nicht lange.

22. Lesen und übersetzen  Sie den Text.

a) Antworten Sie auf die Fragen.

Woher kommt W.A. Mozart?

Warum ist er ein Wunderkind?

Was ist sein Vater?

Was spielt seine Schwester sehr gut?

Wo geben Mozart und seine Schwester Konzerte?

Warum geht Mozart nicht zur Schule?

Wer ist sein Lehrer?

Welche Sprachen lernt Mozart?

Welche Mozarts Musik kennen Sie?

b) Wie heißt das auf  Deutsch?

в 6 років;  давати концерти; грати на піаніно; писати музику; музична пєса; композитор; виступати ; відомий; подорожувати Європою; ходити до школи.

  

Ich liebe die /meine Mutter sehr.              Ich liebe sie sehr.

Er liebt den / seinen Vater.                       Er liebt ihn.

Wir lieben die / unsere Eltern                  Wir lieben sie.

Sie lieben das / ihr_ Baby.                       Sie lieben es.

23. Verstehen Sie die Sätze? Wie heißen die Personalpronomen im Nominativ?

1. Verstehst du mich? –Nein, ich vestehe dich nicht.

2. Sehen Sie  Ihren Freund oft?  - Nein.  Leider sehe  ich ihn nicht oft.

3. Besuchst du deine Oma oft? –Ja, ich besuche sie oft.

4. Kennt ihr meinen Bruder? – Ja, wir kennen ihn sehr gut. Wir spielen zusammen

   Fußball.

5. Ich liebe meine Eltern sehr. Der Bruder liebt sie auch.

6. Brauchst du uns? – Ja, natürlich. Ich brauche euch.

7. Warten Sie auf Ihre Freundin? Ja, ich warte auf sie.

8. Treffen Sie Ihre Freunde oft? – Nein, leider treffe ich sie nur am Wochenende.

9. Wo findest du Paul? – Ich finde ihn super.

24. Personalpronomen im Akkusativ.

•    Ich liebe meine Eltern. Sie verstehen mich gut.

1.   Meine Schwester ist noch klein. Ich liebe ___ sehr.

2.   Ist das dein Freund? Wie lange kennst du _____?

3.   Mein Freund studiert in Deutschland. Ich sehe ____ nicht oft.

4.   Bist du heute zu Hause? Ich besuche _____ heute.

5.   Braucht du noch das Buch? – Ja, ich brauche ____.

6.   Das sind meine Großeltern. Kennen Sie ___?

7.   Tom, ich verstehe ___ nicht.

8.   Ich möchte Frau Schmidt sprechen. Wo finde ich ____?  

9.   Das Auto ist super. Ich möchte ____ kaufen.

10. Wo seid ihr? Ich warte schon 15 Minuten auf ____.

11. Wann besucht ihr mich? Wir besuchen ____ bald.

25.  Ergänzen Sie:     und - aber - oder - denn

1.  Ich wohne in Deutschland ____ ich komme aus der Ukraine.

2.  Viele Ausländer(іноземці) wohnen in Deutschland, ___________ sie arbeiten da.

3.  Ich bin Programmierer ___________ arbeite bei Siemens.

4.  Ist das dein Bruder ___________ dein Freund?

5.  Ich bin erst einige Tage in Charkiw ____ ich habe schon neue Freunde.

6.  Sie kommt oft nach Köln, _____  hier wohnt ihre Familie.

7.  Mein Bruder ____ meine Schwester studieren schon, ____ ich bin  noch Schüler.

8.  Ist er verheiratet __________ ledig?

9.  Ich treffe meine Freunde nicht oft, _____ ich studiere und arbeite.

10. Heute(сьогодні) habe ich keine Zeit, ____ morgen(завтра) besuche ich dich.

 26. Sein oder haben? Ergänzen Sie sein oder haben in der richtigen Form.

  1.  _____ du Kinder? – Ja, ein Mädchen.
  2.  _____ Sie Kinder? –  Nein, ich _____ keine Kinder.
  3.  _____ ihr verheiratet? – Ja, 10 Jahre.
  4.  _____ du verheiratet? – Nein, ich ____ ledig.
  5.  Wie alt ____ du? – 25, und du?
  6.  _____ Sie schon lange in Deutschland? – Seit 2 Jahren.
  7.  _____ er verheiratet? – Nein, ich glaube nicht.
  8.  Wie alt ___ Eva? – ich glaube sie ___ über 40.
  9.  Wo ____ du geboren? – In Rom.
  10.  Welche Staatsangehörigkeit ____ du? – Ich ____ Italiener.
  11.  Wir ____  schon lange in Spanien. Und Sie?
  12.  Was ____ Sie von Beruf? – Ich _____ Flugbegleiterin bei Lufthansa.
  13.  ____ du Freunde? – Ja, ich ___ viele Freunde. Sie ____ auch Studenten.

PAGE  14


 

А также другие работы, которые могут Вас заинтересовать

13024. Исследование однофазных выпрямителей 379.79 KB
  Лабораторная работа №1 Исследование однофазных выпрямителей Содержание Цель работы: 1. Общие сведения 1.1. Классификация диодов 1.2. Выпрямительные диоды 1.3. Стабилитроны и стабисторы 1.4. Универсальные и импульсные диоды 1.5. Варикапы 1.6. Туннельные и обраще
13025. Выпрямительный диод 1.1 MB
  Лабораторная работа №2 Выпрямительный диод Цель работы: снятие основных вольт – амперных характеристик выпрямительных диодов и исследование влияния температуры на эти характеристики. 1. Общие сведения 1.1. Полупроводниковый диод Простейшим полупроводни
13026. Исследование свойств стабилитрона 1.11 MB
  Лабораторная работа №3 Исследование свойств стабилитрона Цель работы: снятие основных вольт – амперных характеристик стабилитрона и исследование влияния температуры на эти характеристики. 1. Общие сведения 1.1....
13027. Исследование характеристик электропривода по системе ПЧ-СД 2.27 MB
  Исследование характеристик электропривода по системе ПЧСД 1.ЦЕЛЬ РАБОТЫ Целью работы является: получение опытным путем внешних скоростных и механических характеристик электропривода управляемого по системе ПЧСД. 3. ОПИСАНИЕ УСТРОЙСТВА СТЕНДА Стен
13028. Линейные RC, RL, LC цепи и прохождение гармонического сигнала по ним 467 KB
  Лабораторная работа № 1 Линейные RC RL LC цепи и прохождение гармонического сигнала по ним. Цель работы: исследование реактивных фильтров снятие их характеристик. Приборы: 1. Универсальный стенд 2. Двулучевой осциллограф
13029. ЯВЛЕНИЕ РЕЗОНАНСА В ПОСЛЕДОВАТЕЛЬНОМ И ПАРАЛЛЕЛЬНОМ КОЛЕБАТЕЛЬНЫХ КОНТУРАХ 589.5 KB
  Лабораторная работа №2 явление резонанса в последовательном и параллельном колебательных контурах Цель работы: изучение характеристик последовательного и параллельного колебательных контуров исследование явления резо...
13030. ИССЛЕДОВАНИЕ РЕЖИМОВ РАБОТЫ БИПОЛЯРНОГО И ПОЛЕВОГО ТРАНЗИСТОРОВ 3.71 MB
  Лабораторная работа №3 ИССЛЕДОВАНИЕ РЕЖИМОВ РАБОТЫ БИПОЛЯРНОГО И ПОЛЕВОГО ТРАНЗИСТОРОВ Цель работы: Изучение режимов работы биполярного и полевого транзисторов снятие основных характеристик. Приборы: 1. Универсальный стенд. 2. Вольтметры...
13031. Включение биполярного транзистора по схеме с общим эмиттером и полевого транзистора по схеме с общим истоком 628.5 KB
  Лабораторная работа №4. Включение биполярного транзистора по схеме с общим эмиттером и полевого транзистора по схеме с общим истоком. Цель работы: изучение особенностей схем с общим эмиттером /ОЭ/ для биполярного транзистора и с общим истоком /ОИ/ для полевого транз...